mobile app
Die Mondsichel Mondkalender‑online.de
Leben im Rhythmus der Natur - Nutzen Sie die Kraft des Mondes
English
Heute | Bereiche  Tätigkeiten Datum | Diät Mondtyp  Hintergrund Bücher

Vollmond - Neumond - Finsternisse 2022

mit Mondzeichen, minutengenau

Der Vollmondkalender 2018 - 2022 von Mondkalender-online.de
mit Mondzeichen

2022
Mondphase Datum / Uhrzeit Mond in Finsternis
Neumond Neumond
02. Januar 2022
um 19:33 Uhr
Steinbock ♑
Vollmond 1. Vollmond
Schneemond
18. Januar 2022
um 00:48 Uhr
Krebs ♋
Neumond Neumond
01. Februar 2022
um 06:46 Uhr
Wassermann ♒
Vollmond 2. Vollmond
Taumond
16. Februar 2022
um 17:56 Uhr
Löwe ♌
Neumond Neumond
02. März 2022
um 18:34 Uhr
Fische ♓
Vollmond 3. Vollmond
Lenzmond
18. März 2022
um 08:17 Uhr
Jungfrau ♍
Neumond Neumond
01. April 2022
um 08:24 Uhr
Widder ♈
Vollmond 4. Vollmond
Ostermond
16. April 2022
um 20:55 Uhr
Waage ♎
Neumond Neumond
30. April 2022
um 22:28 Uhr
Stier ♉ Sonnenfinsternis: Partiell
Südöstlicher Pazifik, südliches Südamerika
Sonnenfinsternis: <strong>Partiell</strong>
Vollmond 5. Vollmond
Wonnemond
16. Mai 2022
um 06:14 Uhr
Skorpion ♏ Mondfinsternis Total(zentral)
Nord- und Südamerika, Europa, Afrika
Mondfinsternis <strong>Total(zentral)</strong>
Neumond Neumond
30. Mai 2022
um 13:30 Uhr
Zwillinge ♊
Vollmond 6. Vollmond
Brachmond
14. Juni 2022
um 13:51 Uhr
Schütze ♐
Neumond Neumond
29. Juni 2022
um 04:52 Uhr
Krebs ♋
Vollmond 7. Vollmond
Heumond
13. Juli 2022
um 20:37 Uhr
Steinbock ♑
Neumond Neumond
28. Juli 2022
um 19:54 Uhr
Löwe ♌
Vollmond 8. Vollmond
Erntemond
12. August 2022
um 03:35 Uhr
Wassermann ♒
Neumond Neumond
27. August 2022
um 10:17 Uhr
Jungfrau ♍
Vollmond 9. Vollmond
Herbstmond
10. September 2022
um 11:59 Uhr
Fische ♓
Neumond Neumond
25. September 2022
um 23:54 Uhr
Waage ♎
Vollmond 10. Vollmond
Weinmond
09. Oktober 2022
um 22:54 Uhr
Widder ♈
Neumond Neumond
25. Oktober 2022
um 12:48 Uhr
Skorpion ♏ Sonnenfinsternis: Partiell
Europa, nordöstliches Afrika, Naher Osten, westliches Asien
Sonnenfinsternis: <strong>Partiell</strong>
Vollmond 11. Vollmond
Windmond
08. November 2022
um 12:02 Uhr
Stier ♉ Mondfinsternis Total(zentral)
Asien, Australien, Pazifik, Nord- und Südamerika
Mondfinsternis <strong>Total(zentral)</strong>
Neumond Neumond
23. November 2022
um 23:57 Uhr
Schütze ♐
Vollmond 12. Vollmond
Christmond
08. Dezember 2022
um 05:08 Uhr
Zwillinge ♊
Neumond Neumond
23. Dezember 2022
um 11:16 Uhr
Steinbock ♑
Alle Zeiten MEZ (Finsternisse sind nicht überall auf der Welt sichtbar)

Vollmond FAQ



Vollmond: häufige Fragen


Vollmond: häufige Fragen


Der Vollmond ist die auffälligste  Mondphase. Astronomisch gesehen tritt  er auf, wenn Erde, Sonne und Mond in einer Linie liegen, die Erde zwischen der Sonne und dem Mond. Etwas wissenschaftlicher (Wikipedia): "Vollmond ist der Zeitpunkt, zu dem die ekliptikale geozentrische Länge des Mondes um 180° größer ist als die ekliptikale geozentrische Länge der Sonne." Dann beleuchtet die Sonne die gesamte erdzugewandte Seite des Mondes. 

Fällt der Schatten der Erde zu diesem Zeitpunkt auf den Mond entsteht eine Mondfinsternis (s.u.).

Der Vollmond herrscht überall auf der Welt zum selben Zeitpunkt  aber je nach Zeitzone zu verschiedenen Ortszeiten.

Man spricht vom Supermond bzw. Supervollmond, wenn Erde und Mond sich besonders nah sind und der Mond deshalb besonders groß und hell erscheint. Das Gegenteil, ein besonders kleiner Vollmond tritt dann bei besonders großer Entferniung zwischen Sonne und Mond auf, denn der Mond umkreist die Erde nicht auf einer exakten Kreisbahn, sondern auf einer elliptischen Bahn.

Alle 29,5  Tage, d.h. normalerweise einmal im Monat s. Blue Moon.

Blue Moon  („Blauer Mond“)  nennt man heutzutage den zweiten Vollmond in einem Kalendermonat. Kommt nur selten vor, etwa alle zweieinhab Jahre. Es kann sein, dass im kurzen Monat Februar überhaupt kein Vollmond auftritt, dann aber ein Blue Moon sowohl im Januar wie auch im März. 2018 war es wieder soweit. 

Ein "Blue Moon" hat anders als es de Name vielleicht nahelegt, nichts mit seiner Farbe zu tun. . Laut NASA "sehen die meisten blauen Monde blass grau und weiß aus, nicht unterscheidbar von jedem anderen Mond, den Sie jemals gesehen haben. Einen zweiten Vollmond in einen Kalendermonat zu quetschen, verändert die physikalischen Eigenschaften des Mondes selbst nicht, so dass die Farbe gleich bleibt".

Das Gegenteil, zwei Neumonde in einem Monat nennt sich "Black Moon".

Eine Mondfinsternis kann NUR bei Vollmond auftreten- im Gegensatz zur Sonnenfinsternis, die nur bei Neumond auftreten kann. Bei der Mondfinsternis steht die Erde zwischen Sonne und Mond und der Schatten der Erde verdunkelt den Mond.

Operationen an Vollmond sollte man -wenn möglich-  vermeiden, Ausnahme Herz-OPs

der Heilungsverlauf ist oft ungünstiger als bei abnehmendem Mond.  Siehe dazu auch allgemein   Operationen nach dem Mondkalender.

Wie schon an anderer Stelle beschrieben, ist ein Einfluss des Mondes auf den Schlaf inzwischen wissenschaftlich gut belegt. Das deckt sich mit der Erfahrung vieler Menschen, die bei Vollmond nicht oder schlechter schlafen. 

Das bestätigt auch Professor Ingo Fietze, Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums an der Charité Berlin: "Viele Menschen schlafen tatsächlich bei Vollmond schlechter", Es ist die Rede davon, dass  zu 55% Frauen Einschlaf oder Durchschlafprobleme haben, Männer "nur" zu 29%. Es gibt allerdings noch viele andere Gründe für einen schlechten Schlaf neben dem Vollmond: Stress , Verkehrslärm und Bestrahlung mit LED-Licht von Fernsehern oder Smartphones .

Bei anhaltenden Problemen sollte man sich medizinischen Rat holen.

Bei Vollmond ist die gesamte Mondscheibe von der Erde aus sichtbar, bei Neumond ist im Gegesatz dazu garnichts vom Mond von der Erde aus zu sehen. Dann steht der Mond   zwischen Erde und Sonne, und wendet uns seine dunkle Seite zu. Liegt im Gegensatz dazu die Erde zwischen Sonne und Mond ist Vollmond.

Die Mondphasen und somit auch der exakte Zeitpunkt des Vollmonds sind von den Astronomen nach bestimmten Regeln festgelegt und werden dementsprechend berechnet, unabhängig von der Tageszeit und der Sichtbarkeit an einem bestimmten Ort auf der Erde. s.a. Vollmond überall zur selben Zeit ?

Ja , der Vollmond und die anderen Mondphasen finden überall auf der Welt gleichzeig statt - aber nicht unbedingt zur selben Uhrzeit, bzw. am selben Kalendertag.
Als Ausgangspunkt dient meist die Berechnung in UTC, der sogenannten Weltzeit.
Beispiel Vollmond 0:00 UTZ am . 1.1.xy, dann wäre die Zeit in Deutschland 1:00 (MEZ) nachts am 1.1.
in San Francisco aber der 31.12. (PST)und 16 Uhr nachmittags.

nach oben
Sie sind hier: Monddaten Vollmond

Heute | Bereiche  Tätigkeiten Datum | Diät Mondtyp  Hintergrund Bücher
Facebook| Datenschutzerklärung gelbe Links  Impressum

als Feed abonnieren Mondkalender RSS-Feed abonnieren als Feed abonnieren
Englisch: MoonSignCalendar.net  ¿Hablas español? Calendario Lunar

Rainer Kasberg, Mondkalender-online.de 2000-2017. Alle Rechte vorbehalten.